Butora holt "Silber" bei Jugend-LM in 9er-Ball Drucken
Landesverband
Samstag, den 25. April 2009 Geschrieben von: Alfred Bitriol
Patrick ButoraAls vorletzte "BBSV/SP"-Ver­anstaltung des Monats April, ging die Burgenländische Jugend-Landesmeisterschaft, in der Disziplin 9er-Ball, im UBC Billardcafé Pinkafeld über die Bühne. Gespielt wurde ein "16er"-Raster, Doppel-KO-System, bei insgesamt zwölf Teilnehmern. Für die Turnierleitung zeigte sich Oberschiedsrichter Christian Schramm verantwortlich.

Die Spieler wurden in der ersten Runde folgend gereiht: Daniel Gollnhuber (UBC Billardcafé Pinkafeld) mit "Freilos", Raimund Hodosi (BC Deutschkreutz) mit André Gschiel (Pinkafeld), Jakob Reumann (Deutschkreutz) mit Manuel Schöngrundner (Deutschkreutz), "Freilos" mit Nico Milalkovits (BSV Pegasus Eisenstadt), Patrick Butora (Eisenstadt) mit "Freilos", Frederik Steiner (Deutschkreutz) mit Nikolas Reumann (Deutschkreutz), Kevin Gschiel (Pinkafeld) mit Dominik Posch (Deutschkreutz) sowie "Freilos" mit Marco Schramm (Pinkafeld).

In der Siegerrunde ging es für Gollnhuber, Hodosi, Reumann J., Milalkovits, Butora, Steiner, Gschiel und Schramm weiter. Daniel Gollnhuber gewann gegen Hodosi mit "5:2"; Reumann Jakob erspielte gegen Milalkovits ebenfalls ein "5:2"; Patrick Butora trennte sich von Steiner mit "5:4"; Marco Schramm konnte gegen Gschiel ein "5:0" für sich verzeichnen.

Weiter ging es mit Daniel Gollnhuber gegen Jakob Reumann sowie Patrick Butora gegen Marco Schramm; ersteres Match endete mit "5:1", die zweite Partie mit "5:4".

Daniel Gollnhuber und Patrick Butora konnten somit die Halbfinalspiele direkt über die Siegerrunde erreichen.

Auf Jakob Reumann und Marco Schramm warteten in der Hoffnungsrunde André Gschiel bzw. Nico Milalkovits. Reumann als auch Schramm setzten sich gegen deren Kontrahenten mit "5:2" bzw. "5:1" durch und trafen anschließend im Halbfinale auf Daniel Gollnhuber bzw. Patrick Butora. Gollnhuber als auch Butora konnten ihre Spiele erneut für sich entscheiden und zwar diesmal Beide mit "6:1" gegen Reumann bzw. Schramm.

Das Finale hieß somit Daniel Gollnhuber gegen Patrick Butora, wobei Gollnhuber, der Favorit des Turniers, mit einem "6:1" den verdienten Landesmeistertitel für sich entschied.

Aus Eisenstädter Sicht landeten also Patrick Butora mit "Silber" auf Platz zwei und Nico Milalkovits auf dem fünften Platz.

Der BSV Pegasus gratuliert allen Medaillengewinnern recht herzlich!

Daniel Gollnhuber: "Ich habe trotz meines Turniersieges schlecht gespielt und war mit meiner persönlichen Leistung, am Ende des Turniertages, nicht zufrieden!"

Patrick Butora: "Ich bin froh, dass der Pinkafelder Johannes Gutmann nicht mitgespielt hat, denn ansonsten hätte ich mich wahrscheinlich mit 'Bronze' begnügen müssen!"

Nico Milalkovits: "'Bronze' wäre für mich schon schwierig gewesen! Ich hätte aber dennoch einige Chancen dafür gehabt!"