Du bist hier:

Startseite » Aktuelles » Landesverband » 6. Basisturnier geht an Patrick Butora
6. Basisturnier geht an Patrick Butora PDF Drucken E-Mail
Landesverband
Samstag, den 09. Mai 2015 Geschrieben von: David Kneisz

Peter Eibisberger (Zweiter), Patrick Butora (Erster), Bernd Nemeth und Franz Nemeth (jeweils Dritter).Da am 10 Mai Muttertag war, wurde das Basisturnier diesmal bereits am Samstag gespielt. Austragender Verein war der PBC Pinkafeld, der in seiner Heimstätte, dem Gasthaus Weninger, 24 Teilnehmer begrüßen durfte.

Diesmal waren nur drei Vereine vertreten. Die Gastgeber schickten 10 Spieler ins Rennen, 9 nahmen vom BSV Pegasus Eisenstadt teil und 5 von den Poolplayers Oberschützen. Gespielt wurde die Disziplin  10er-Ball.

Über die Siegerrunde schafften Patrick Butora, Norbert Gruber-Filippits, Peter Eibisberger, Franz Kovacs, Klaus Profunser, Andreas Ritter, Bernd Nemeth und René Wratinschitsch den Aufstieg in die Finalrunde. Den Umweg über die Hoffnungsrunde nahmen Michael Törl, Manuel Wratinschitsch, Alfred Bitriol, Gerald Gollnhuber, Franz Nemeth, Tibor Benkö, Ralf Würzle und Moritz Klimek.

Im Achtelfinale kam es zu folgenden Begegnungen:

Patrick Butora - Michael Törl 5:1
Moritz Klimek - René Wratinschitsch 3:5
Klaus Profunser - Franz Nemeth 2:5
Gerald Gollnhuber - Franz Kovacs 2:5
Peter Eibisberger - Alfred Bitriol 5:2
Tibor Benkö - Andreas Ritter 0:5
Bernd Nemeth - Ralf Würzle 5:3
Wratinschitsch - Norbert Gruber-Filippits 1:5

Im Viertelfinale konnten sich Patrick Butora und Peter Eibisberger jeweils mit 5:3 gegen ihre Gegner durchsetzen. Butora besiegte dabei René Wratinschitsch, Eibisberger warf Andreas Ritter aus dem Bewerb. Die beiden anderen Partien endeten jeweils knapp mit 5:4. Franz Nemeth konnte sich hierbei gegen Franz Kovacs behaupten, Bernd Nemeth setzte sich gegen Norbert Gruber-Filippits durch.

Mit einem klaren 6:1 spielte sich Patrick Butora gegen Franz Nemeth ins Finale vor. Im zweiten Semifinale besiegte Peter Eibisberger seinen Vereinskollegen Bernd Nemeth mit 6:3. Dort zeigte Butora sein Klasse und konnte sich mit einem 6:2 den Turniersieg sichern.