Du bist hier:

Startseite » Aktuelles » ÖPBV » ÖM 2009 - Angst um Pascal!
ÖM 2009 - Angst um Pascal! PDF Drucken E-Mail
ÖPBV
Sonntag, den 25. Oktober 2009 Geschrieben von: Alfred Bitriol

Foto: Stephanie Reiner und Barbara Bitriol bei der ÖM in Rankweil.Aus burgenländischer Sicht wurde die diesjährige ÖM, gespielt in Rankweil, überschattet von der Sorge um Pascal André. André hatte in der ersten Runde des ersten Spieltages ( 8er-Ball) gegen Markus Weichhart vom BV Viking Vöcklabruck anzutreten. Nach einem grandiosen Zwischenstand von "6:1" kam André aus seinem Spiel und musste das Match letztendlich mit "7:9" an Weichhart abgeben. In der darauffolgenden Nacht klagte André über Brustschmerzen und fuhr ins Spital nach Dornbirn, wo ihm Verdacht auf Herzinfarkt diagnostiziert wurde.

André wollte jedoch weitere Befunde nicht abwarten, da er am darauffolgenden Tag wieder ÖM weiterspielen wollte, und ging, entgegen dem Anraten der Ärzte, wieder zurück ins Hotel. Pünktlich um 08.30 fand sich Pascal André wieder beim Einspielen für seinen nächsten Bewerb 14/1. Sein Gegner war diesmal der Vorarlberger Mario He, und André musste seine zweite Erstrundenniederlage hinnehmen. Erst nach dem Spiel wurde Delegationsleiter Alfred Bitriol von André über dessen Befinden informiert. Trotz der Besorgnis seiner Vereinskollegen, entschloss sich André unbeirrt zurück nach Eisenstadt ins dortige Spital zu fahren.

Als zweiter Burgenländer musste sich der Deutschkreutzer Roland Glöckl seinen Mannschaftskollegen aus der Bundesliga, dem Niederösterreicher Michael Stark, stellen. Stark konnte diese Partie mit "9:6" für sich entscheiden.

Barbara Bitriol spielte in der Damen-Wertung gegen "Pegasus"-Dauergastspielerin Yvonne Reith, kam jedoch erst in der zweiten Hälfte des Matches ins Spiel und konnte einen Rückstand von "0:4" nicht mehr aufholen. Bitriol verlor mit "3:6".

Stephanie Reiner musste sich im Parallelspiel gegen die Salzburgerin Doris Baumann mit "1:6" geschlagen geben.

Am besagten "14/1"-Tag verlor Pascal André gegen Mario He mit "52:150". Mit einem äußerst knappen "123:150" endete die Partie von Roland Glöckl gegen Armin Stainko vom BV Viking Vöcklabruck. Barbara Bitriol spielte gegen die hochschwangerne Stark-Freundin Clarissa Thöny. Diese Partie endete mit "45:80".

Der letzte Turniertag sollte ein internes burgenländisches Duell beinhalten. Marcus Scheller spielte gegen Roland Glöckl in der ersten Runde des " 9er-Ball"-Bewerbs. Glöckl konnte diese Partie mit "11:6" gewinnen. In seiner zweiten Partie kam es für Roland Glöckl gegen Mario He zu einem dramatischen "9:11". Bei den Damen bekam es Barbara Bitriol diesmal mit der Schwester von Clarissa Thöny, mit Bettina Thöny zu tun. Auch in dieser Partie kam Bitriol viel zu spät ins Spiel und verlor mit "3:8". Stephanie Reiner musste es mit Sabrina Naverschnig vom 1. PBC RaiBa Bleiburg aufnehmen. Reiner konnte in dieser Begegnung bis zum "2:2" mithalten, verlor jedoch mit "2:8" gegen die Kärntnerin.

Herzliche Gratulation des BSV Pegasus an die ÖM-Sieger Maximilian Lechner - Pool X-Press Innsbruck (8er-Ball und 14/1) und Albin Ouschan Jun. PBC Eintracht Klagenfurt (9er-Ball) sowie Sabrina Naverschnig - 1. PBC RaiBa Bleiburg (8er-Ball und 14/1) und Petra Stadlbauer - SU Raika Zwettl (9er-Ball)!

Alfred Bitriol: "Als Delegationsleiter hatte ich diesmal alle Hände voll zu tun. Erst die Umquartierung von Roland und dann die Geschichte mit Pascal. Gottseidank ist alles noch, den Umständen entsprechend, gut gegangen!"

Pascal André: "Eine ÖM ist schließlich nur einmal im Jahr! ..."

Barbara Bitriol: "Lustig, dass mir gerade unserer 'Pegasus-Freitagsturnier'-Gastspielerinnen Clarissa, Bettina und Yvonne zugelost wurden. Meine Spielqualität bei dieser ÖM war dann weniger lustig, zumindest für mich!"

Marcus Scheller: "Ich hab' viel von Rankweil gesehen!"

Stephanie Reiner: "Da ich für die ÖM schulfrei bekommen habe, schreibe ich jetzt einen 'Deutsch'-Bericht über mein Billard-Wochenende!"

Marco Wilfinger: "Das ganze Ambiente war cool! - Ich war persönlicher Glöckl-Chaffeur, das war ganz lustig! - Ein hoch an's 'El Capitan'!