Du bist hier:

Startseite » Aktuelles » Pegasus » Zum 15. Mal wurden Ladies und Lords gekürt
Zum 15. Mal wurden Ladies und Lords gekürt PDF Drucken E-Mail
Pegasus
Freitag, den 10. August 2012 Geschrieben von: Alfred Bitriol

Foto: Patrick ButoraWertet man die Veranstaltungen des BSV Pleasure Land und des BSV Pegasus zusammen, durfte sich Obmann Alfred Bitriol bereits über seine insgesamt 15. Cup-Veranstaltung freuen. Beginnend im Jahr 2000 in den Pleasure Lands Neunkirchen und Wiener Neustadt, weiter über das Billard-Sport-Center Pegasus Mattersburg bis heute zum BillardClub Eisenstadt, wurden bereits 64mal "Lords Of Pleasure", "Ladies Of Pleasure", "Dark Lords Of Pleasure", "Lords Of Pegasus" und eine "Dark Lady Of Pegasus" gekürt. Gespielt wurde stets in der Traditionsdisziplin " 8er-Ball". In unregelmäßigen Zeitabständen wurden Allgemeine Klasse-, Doppel- und Jugend-Bewerbe veranstaltet. Zur 15. Veranstaltung dieser Art gab es heuer erstmals einen Damen-Bewerb und darüber hinaus ein Damen-Doppel.

Barbara Bitriol gelang der erste Sieg in einem reinen Damen Cup-Bewerb vor Dauerkonkurrentin Doris Prasch. Doris Prasch revangierte sich gemeinsam mit Partnerin Corinna Pavitsich gegen Barbara Bitriol und Marion Wolff im Doppel.

In der Allgemeinen Klasse spielten Patrick Butora, Klaus Profunser, Thomas Grund, Richard Neubauer, Kurt Fennes, Markus Reisinger, Thomas Schleich, Manfred Dreiszker, Christoph Haselberger, Daniel Dellarich, Franz Kovacs und Alfred Bitriol. Den Sieg im Finale gegen Klaus Profunser holte sich Patrick Butora. Mit Barbara Bitriol, Doris Prasch, Corinna Pavitsich und Patrick Butora wurden im Anschluss an die Turniere, drei "Ladies Of Pegasus" und ein "Lord Of Pegasus" geehrt. Der Zusatz "Dark" wird nur für Nicht-Vereinsmitglieder verwendet. Kommende Woche wird noch der Doppel-Bewerb der Allgemeinen Klasse durchgeführt und eventuell ein Jugend-Bewerb.

Alfred Bitriol: "Der 1. Pleasure Land Billard-Cup war nach einem Jugendturnier meine zweite Billardveranstaltung, die ich je ausgetragen habe. Cups habe ich im übrigen nicht alle mitgespielt, im Gegensatz zu Meisterschaftsturnieren."